Rezept Balsamico-Champignons als Tapa

 

Pilze in Balsamico gebraten

Champignons in der Pfanne mit Balsamico-Essig

Tapas finde ich ein feines Essen – nicht nur für Gäste, sondern einfach auch als schnelles, einfaches Abendessen. Sicherlich, es gibt einige Tapas Rezepte, wenn diese frisch gemacht werden, die etwas länger dauern, aber es gibt auch Kombinationen bzw. Tapas die schnell gemacht sind und hervorragend schmecken.

Dazu gehören für die Champignons kurz gebraten mit Balsamico-Essig. Diese kurz gebratenen Pilze, die in einem Sud einige Zeit ziehen sind unglaublich aromatisch und lecker. Sie sind nicht nur eine wunderbare Bereicherung für den Tapa-Teller, sondern sie passen warm hervorragend zu einem Steak oder Rinderfilet als Beilage oder dünner geschnitten in einem Baguette als Antipasto. Die Pilze können etwas feiner gehackt als Crostini-Belag dienen.

Rezept Pilze in Balsamico-Essig

Aufwand ca. 15 min, Marinierzeit ca. 1h oder gleich zum Essen (dann warm). Sie halten sich in einem Tupper gekühlt ohne Probleme mehrere Tage.

Zutaten:

400-500g Champignons (man kann prima die aus der Packung nehmen)

1 große Knoblauchzehe oder zwei kleinere

gute Olivenöl, guter Balsamicoessig

Salz und Pfeffer

Auf Wunsch: frische Blattpetersilie, Zitronenabrieb, Parmesanspän, feingehackte Chilies

So geht’s:


Gourmessen - jetzt einkaufen!

Champignons säubern, aber auf keinen Fall waschen. Notfalls die obere Hautschicht abziehen. Aber in der Regel sind ja Zuchtchampiongns sehr sauber.

Größere Pilze vierteln ansonsten halbieren. Ganz kleine Pilze so lassen wie sie sind. In einer großen Pfanne, die Pilze sollten so reinpassen, dass sie nicht übereinanderliegen, sondern sich nicht einmal berühren,Olivenöl stark erhitzen. Es sollte aber nicht rauchen.

Gibt es keine passende Pfanne, dann in mehreren Partien braten.

Dann die Pilze rein geben und kräftig anbräunen lassen. Sind zuviel Pilze in der Pfanne und berühren sich, fangen sie an Wasser zu ziehen und zu schmoren, was sie labbrig macht.

Pilze anbraten

Pilze anbraten

Pilze ordentlich bräunen

Pilze ordentlich bräunen

Sobald die Pilze eine schöne Bräunung angenommen haben, den geschälten Knoblauch dazupressen und ca. 30sec mit anbraten. Anschließend ganz fix mit dem dunklen Balsamico (ca. 40-50 ml oder 4-5 Esslöffel) dazugeben und schnell und stark einkochen und den Balsamico karamellisieren lassen. Wenn der Balsamico etwas einreduziert wurde, Pfanne vom Herd nehmen und die Pilze ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.

So – sie schmecken heiß toll zu Steaks – also gleich genießen. Ich mag es sehr gerne, wenn sie noch eine Weile ziehen und dann eben Teil eines Tapa-Teller sind.

Wie oben erwähnt, können sie noch im Geschmack verfeinert werden. Dazu fein geschnittene Blattpetersilie, Zitronenabrieb oder fein gehackte Chilies dazu geben. Sie können auch wunderbar als Teil eines gemischten Salates verwendet werden. Ich würde dazu Parmesanspäne drüber hobeln und den Rest des Salates eher schlicht halten.

Wenn sie eine Weile marinieren – unbedingt nochmals abschmecken. Die Pilze ziehen ziemlich viel Salz. Also bevor serviert wird, nochmals nachwürzen.

Ich mag dieses Rezept so gerne, weil es nicht das übliche Standard Antipasti oder Tapa ist. Viele Rezepte nehmen Weißweinessig, was ich aber sowohl geschmacklich als optisch nicht so schön finde. Bei einem ganz schnellen Tapas-Teller biete ich in der Regel noch gebratene Chorizo, Manchego mit Quittengelee, ein paar Knoblauchscampis, Kapernäpfel, Serranoschinken, Aioli und Datteln im Speckmantel an. Braucht alles nicht lange..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *