Rezept Türkisches Grillgemüse aus dem Backofen

Hotel Alp Pasa in Antalya, Türkei

Hotel Alp Pasa in Antalya, Türkei

Wir verreisen sehr gerne. Alle 2 Jahre fahren wir dabei für 10 Tage oder so in die Türkei. Speziell nach Antalya. Antalya gehört dabei zu unserem Lieblingsstädten auf der Welt. Die Kombination aus Bergen und Meer, die verwinkelten Gassen in der Altstadt, freundliche Einheimische und natürlich ein großartiges Essen machen diese Region für uns immer zu einer Top-Destination für Kurzreisen. Aber manchmal kann man gerade nicht in Urlaub fahren, also holen wir uns Urlaubsfeeling nach Hause. Also kochen wir mal wieder türkisch.

Jetzt haben wir natürlich Glück, dass wir in Kreuzberg, Little Istanbul leben  (wobei es gerade eher zu Little Barcelona mutiert) und türkische Lebensmittel einfach erhältlich sind.

Geplant haben wir ein klassisches türkischen Essen. Also Kebab, Köfte, Grillgemüse, Cazik und roter Zwiebelsalat. Zumindest haben wir es so schon oft in der Türkei oder in einem türkischen Grillrestaurant in Berlin gegesssen. Da wir den Original-Geschmack natürlich kennen, sollte unser Essen möglichst authentisch sein. Erst einmal schwierig, da wir schlecht einen Holzkohlegrill im Wohnzimmer aufstellen können – aber wir haben so einen geilen Kontaktgrill, wie er in der Türkei oder hier von Dönerbuden verwendet wird.


728x90

Aber erst einmal geht es ja um das türkische Grillgemüse.

Üblicherweise landet auf einem Grillteller gegrillte Zwiebel, Peperoni und Tomaten auf dem Grill. Da ich den Grill mit den Kebabs und Köfte ausgelastet habe, muss das türkische Grillgemüse im Backofen gebacken bzw. gegrillt werden.

Türkisches Grillgemüse aus dem Backofen - perfekt für Köfte und Kepabs

Türkisches Grillgemüse aus dem Backofen – perfekt für Köfte und Kepabs

Rezept türkisches Grillgemüse aus dem Backofen

Rezept für 3 Personen, Vorbereitung ca. 5 Minuten, Marnierzeit mind. 1h, im Ofen ca, 30 Minuten

So geht’s

2 weiße Zwiebeln
3 Tomaten
3 Peperoni
1/2 halbe Zitrone

1 Knoblauchzehe
Salz
1 TL Thymian
3 EL Olivenöl

Zwiebeln schälen und je nach Größe vierteln oder achteln. Tomaten halbieren oder vierteln, Peperoni aufschlitzen und die Samen entfernen . Zitrone halbieren und in Scheiben oder vierteln schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Das Gemüse in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl, grobem Salz und den Thymian beträufeln und mit den Händen gut durchmischen. Dann eine Stunde marinieren und hin und wieder vorsichtig umrühren.

Das Gemüse wird dann bei 180c Umluft für ca. 1/2 Stunde im Ofen gebacken. Nach 15min das Gemüse mit dem Löffel umrühren.

Die Zwiebeln werden ungemein süß und weich und passen so wunderbar zu türkischem Grillfleisch und ergänzen perfekt den Geschmack von Lamm. Je nach dem wie die Tomaten geschnitten sind, zerfallen sie und geben eine Röstsauce ab. Man kann die Tomaten auch ganz lassen. Dieser Gericht, ergänzt um Kartoffelspalten ergibt auch ein phantastisches veganes / vegetarisches Gericht. Natürlich passen auch Zuccini, Aubergine oder Paprika toll dazu. Wir wollten zu unserem Fleisch einfach die ganz klassische Version machen.

Was soll ich sagen, es war natürlich oberlecker.

Türkischer Grillteller mit Kebab, Köfte, Zwiebelsalat, Cazik und Grillgemüse

Türkischer Grillteller mit Kebab, Köfte, Zwiebelsalat, Cazik und Grillgemüse

One thought on “Rezept Türkisches Grillgemüse aus dem Backofen

  1. Pingback: Rezept leckere türkische Lamm-Köfte | Foodhunter Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.