Winterfeldtmarkt Berlin

Im ein oder anderen Beitrag haben wir ja bereits über unsere Liebe zu Wochenmärkten berichtet. Daher möchten wir euch kurz den Winterfeldtmarkt vorstellen.

In der Nähe der U-Bahn Station Nollendorfplatz befindet sich der Winterfeldtmarkt auf dem Winterfeldplatz. Der Markt gehört zu den größten und schönsten in Berlin. Das mag sicherlich zum Einen an der geografischen Lage liegen als auch zum Anderen an der schönen Atmosphäre mit der Kirche und den vielen Cafes rund um den Platz.

Rund 130 Stände stehen dicht an dicht und sorgen für eine wuseliges Klima. Je nach Uhrzeit wird geschoben, gedrängelt, gestaunt und gekauft.

Angebote auf dem Winterfeldtmarkt, Schöneberg

Angeboten wird neben einer unglaublich großen Auswahl an Gemüse, Blumen, Fleisch, Brot etc. aber auch Kleidung, Schmuck und allerlei Schnickschnack wie Socken, Olivenholzprodukte, asiatischer Kram usw.. Somit ist der Markt nicht nur für den Berliner geeignet, sondern auch ein guter Ort für Touristen die auf der Suche nach dem ein oder anderen Mitbringsel sind.

Was uns am Winterfeldmarkt besonders neben der Auswahl und der Atmosphäre gefällt?

Zum einen Mitten auf dem Platz der Käsestand (ja, ja, da ist der Käse wieder). Er hat eine sehr umfangende Auswahl an Käse zu gerade noch akzeptablen Preisen und echte Rieseneier.

Ein anderer Stand – Geflügelstand – bietet z.B. Puteneier an – da verblassen größentechnisch betrachtet natürlich die Rieseneier vom Käsestand. Aber auch das angebotene Geflügel sieht wirklich gut aus.

Fisch Schmidt (darüber haben ich bereits berichtet) bietet seine Produkte Samstags nicht in der Wrangelstraße an, sondern ist mit seinem netten, lustigen Verkäufer ebenfalls auf dem Markt vertreten. Die Auswahl ist Samstag wirklich sehr umfangreich und frisch.

Zwei andere Fischstände locken ebenfalls mit ihrem Angebot. Bei dem einen habe ich Krake gesehen. Das ist in der Tat ein sehr seltener Anblick. Spontan wüsste ich nicht, wo wie ich ansonsten so einen großen Pulpo bekomme. Der andere (lecker) bietet marinierten Lachs an. z.B. mit Orange und Basilikum. Gute Idee – die Darbietung sehr schön. Macht Hunger.

Diverse Stände offerieren regionale Produkte an. So haben wir einen kleinen Stand entdeckt, der unglaublich gute Kartoffeln anbietet. Was ich damit mein? Festkochende Kartoffeln die „speckig“ sind. Speckige Kartoffeln (Bezeichnung aus Süddeutschland und Österreich) meint nicht nur festkochend, sondern wenn diese nach dem Kochen als Pellkartoffeln geschält werden, einen glasigen, „speckigen“ Glanz haben und sich perfekt für einen schwäbischen Kartoffelsalat eignen und nicht musig werden. Solche Kartoffeln hier zu bekommen entspricht für mich fast einem Wunder. Geschmacklich macht das wirklich den Salat aus.

Links neben der Kirche gibt es einen Stand, der Steinpilze, Pfifferlinge und anderen Pilze anbietet. Ist außerhalb der Big Five Läden aus meiner Sicht ganz schön schwierig geworden, gute Pilze bester Qualität zu kaufen. In den anderen Markthallen habe ich nicht mal zur jetzigen Saison Steinpilze entdecken können. In München letzthin wurden wir geradezu an der Menge der angebotenen Steinpilzen auf dem Marienplatz und Viktualienmarkt erschlagen.

Ein Stand bietet hausgemachte Pasta an. Ist nichts neues mehr – aber immer wieder sehr verfüherisch. Gerade bei Nudeln denke ich, kann man auch mal auf das selbermachen verzichten und z.B. Ravioli mit Ziegenkäse und Birne kaufen (habe ich versucht nachzumachen, war nix – also besser kaufen).

Die Rheinische Bäckerei Mälzer aus Steglitz ist ebenfalls vertreten. Leider konnte das Brot uns nicht so wirklich überzeugen. Beim Kauf sah das dunkle Brot köstlich aus, die Kruste so wie sie sein sollte – knusprig. Allerdings 2 Stunden später zu Hause war die Knusprigkeit schon wieder weg. Schade. Geschmacklich war das Brot aber gut.

Schlemmen auf dem Wintefeldtmarkt

Was uns noch gut gefällt sind die viele Fress-Stände. So gibt es Stände, bei denen man authentische türkische Küche bekommt (ich meine nicht damit Döner & Co), Flammkuchen, Thai-Küche, italienische Feinkost und vieles mehr. Allein der Anblick der türkischen Frauen die an großen Töpfen und Kesseln werkeln lässt, einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Mal wieder eine leckere Bratwurst? Gibt es auch als Lammbratwurst. Falafel sind natürlich auch vertreten. Crepes oder Galettes gewünscht -alles da.

Da die Parkplatzsituation am Wintefeldtmarkt und den umliegenden Strassen nicht gerade einfach ist, empfehle ich gleich früh morgens auf den Markt zu gehen. Wie uns eine Freundin berichtet hat, geht sie immer kurz vor Marktschluß hin und kauft dann natürlich besonders günstig ein.

Marktzeiten und Markttage

Mi 8.00-14.00 Uhr
Sa 8.00-16:00 Uhr


Erreichbar über U1,U2, U4 Nollendorfplatz (aktuell U12)
Bus 204 Winterfeldtplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *