Rezept Asian Caesar Salad mit frittiertem Eigelb

 

 

Asiatisch Caesar Salat mit frittiertem Eigelb

Asiatisch Caesar Salat mit frittiertem Eigelb

Silvester ist nicht so unser Abend. Wir haben wenig Lust auf eine Party zu gehen oder mit wildfremden Leuten in einem Restaurant zu speisen und um Mitternacht irgendwelchen Leuten zuzuprosten. Ne, da sind wir richtige Muffel. Aber wir haben eine eigene Tradition entwickelt. Silvester kochen wir nur für uns alleine irgendwas experimentelles. Das kann (und ist schon) ganz schön in die Hose gehen. Aber manchmal kommen auch super Sachen dabei raus. Zumeist haben wir eine Grundidee, an der wir dann tüfteln. Funktioniert es dann, bekommen diese Gerichte – wie z.B. der Asian Caesar Salad mit frittiertem Eigelb in Pankomehl unsere Gäste bei nächster Gelegenheit.

Ich hatte vor kurzem beim Perfekten Dinner zum ersten Mal frittiertes Eigelb gesehen und fand die Idee super smart. Da wir asiatisch kochen wollten (es gab noch selbst gemachte Frühlingsrollen und Wan Tan mit Garnelen-Hackleischfüllung) lag die Idee nahe, einen Caesar Salat zu machen, wo dann das flüssige des frittiertem Eigelbes langsam und soft über den Salat läuft und eine tolle Konsistenz für die Sauce ergibt. Ich spürte schon die Knusprigkeit beim ersten Biss und dann das zarte Innere auf meiner Zunge..YUMMY.. Ein Rezept für einen Asian Caesar Salad hatte ich im Internet nicht gefunden, also mussten wir unsere wenigen Gehirnzellen anstrengen und uns was ausdenken. UND…..das Ergebnis war GROßARTIG! Unbedingt nachmachen – ist ganz einfach!

Rezept Asian Caesar Salad mit frittiertem Eigelb in Pankomehl

Für 4 Personen: Zeitaufwand…schnell wenn man eine gute fertige Majo veredelt, länger wenn man dafür 3 Anläufe braucht (ich scheine ein Glas Wein dafür trinken zu müssen, dann klappt die Majo immer gleich :-)). Ansonsten so 30 Minuten.

Für das Dressing:
1 Eigelb
1 TL Senf
Limonensaft
frischer Knoblauch gepresst
Salz, Pfeffer
100 ml mildes Öl
frischer Ingwer gerieben
3 – 4 EL Joghurt
2 EL frisch geriebener Parmesan

Für den Salat:
pro Person 1 Mini-Romanasalatherz (es gibt jetzt so ganz kleine z.B. bei Netto)
frische Parmesanspäne
pro Person 1 Eigelb – also 4
Salz, Pfeffer
Pankomehl – gibt es im Asiastore (Pankomehl sind grobe Weißbrotkrümel aus Japan – notfalls andere Semmelbrösel verwenden – aber Pankomehl machen Schnitzel und Co so viel knuspriger als normale Brösel)
Croutons vom Sauerteigbrot, rösch und knusprig angebraten
Pflanzenöl zum frittieren


Gourmessen - jetzt einkaufen!

Am Vortag müssen erst einmal die Eigelbe tiefgekühlt werden. Dazu Muffinförmchen oder andere kleine Schälchen mit Frischhaltefolie auslegen und die Eigelbe vorsichtig reingeben. Dann die Folie verschließen und die Eigelbe einige Stunden oder über Nacht einfrieren. Die Eiweisse konnten wir dann für unsere Wan Tan zum verkleben verwenden

Für das Dressing: Aus den Zutaten zuerst einmal eine Mayonnaise machen. Diese würzig mit Limettensaft und Ingwer abschmecken. Wieviel Limettensaft und geriebener Ingwer hängt so ein bisschen von der Schärfe des Ingwers und der Säure der Limone ab. Gerne auch ein bisschen Abrieb von der Limone reingeben. Dann die Majo mit dem Joghurt verdünnen und mit Parmesan abschmecken. Eventuell nochmals nachwürzen. Sie soll frisch und ein bisschen scharf schmecken. Oder aber eine echte gute Fertig-Majo nehmen und aufpimpen.

Dann schon einmal das Öl in einem Topf erhitzen. Das Öl ist richtig, wenn man einen Holzlöffel in das Öl gibt und sich dort kleinen Bläschen bilden.

Während das Öl heiß wird, auf den Tellern die Salatblätter hübsch anrichten, mit dem Dressing begießen und mit dem Sparschäler Parmsanspäne darüber geben. Mit den Croutons bestreuen.

Für die frittierten Eigelbe ein wenig Pankomehl in ein Schälchen geben und die tiefgekühlten Eigelbe aus den Folien nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in Pankomehl vorsichtig wenden. Die Eigelbe sollen schön bedeckt sein. Wenn das Öl perfekt heiß ist, die Eigelbe mit einem Schaumlöffel – wieder vorsichtig – reingeben und ca. 1-2 Minuten bis sie goldbraun und knusprig sind ausbacken. Kurz auf einen Küchenpapier die Eigelbe „entfetten“ und rasch auf dem Salat anrichten. Und dann GENIEßEN!

Asiatischer Caesar Salad mit frittiertem Eigelb

Asian Caesar Salad

Was mir an dem Salat gefällt? Ich liebe Caesar Salad. Mit der Limone und Ingwer bekommt der Salat eine frische Note. Das frittierte Eigelb schmeckt sehr lecker und ist ein echter Hingucker. Der Aufwand und die Kosten sind überschaubar und garantiert etwas, was nicht in jedem Restaurant zu finden ist. Wer den Salat noch raffinierter möchte, kann auch noch ein bisschen gebratenen Lachs dazugeben oder aber Garnelen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *