Köpenicker Weinhandlung Max Hoch in Berlin Kreuzberg

zu einem guten Essen gehört natürlich auch ein (oder zwei) gutes Glas Wein. Sicherlich bekommt man in den Supermärkten mittlerweile auch sehr gute, aber nicht unbedingt Beratung. Das mag im KaDeWe oder Galeria Kaufhof sicherlich anders sein, aber bei Lidl & Co möchte ich das bezweifeln.

Selber trinke ich zwar gerne einen guten Wein, aber ich habe ehrlich keine Ahnung, welcher Wein optimal die Süße der Jakobsmuschel hervorhebt oder welcher Rotwein perfekt für einen Rehrücken mit Rotweincharlotten ist. Ok, klar Weißwein zur Jakobsmuschel, Rotwein zum Reh. Aber wie ich von einem guten Freund und begnadeten Hobbykoch gelernt habe ist, dass der richtige Wein die entsprechenden Speisen erst richtig zur Geltung bringen.

Daher brauchen wir, wenn wir ein aufwändiges Menü kochen, einfach eine gute Beratung.

Doch woher? Wir haben in der Vergangenheit einige Erfahrungen gesammelt. Outet mach sich als Laie – oder ich nenne es einfach Mal als Wein-Legastheniker, bekommt man auch gerne mal teure Weine angedreht bzw. Weine, die dann doch nicht so perfekt das Menü abrunden. Anders ist da die Köpenicker Weinhandlung Max Hoch. Bei Max bekommen wir immer wunderbare Weine, die ausgezeichnet passen und auch noch dabei erschwinglich sind. Mit erschwinglich meine ich Weine, die auch mal weite unter der 10€ Marke liegen. Die Beratung in der Köpenicker Weinhandlung Max Hoch ist immer sehr nett und absolut kompetent. Es landen nicht einfach die teuersten Weine im Einkaufskorb, sondern durchaus mal Weine um die 5€, wenn Max meint, dass der Wein dazu passt. Super! Eine tolle Aussage von ihm fand ich: „Guter Wein muss nicht teuer sein„. Mittlerweile haben wir auch eine spezielle Art der Kommunikation: Thomas geht rein, Max greift hinter den Tresen, eine Kiste Wein kommt zum Vorschein,. Thomas legt EC Karte hin, Thomas zahlt, Thomas geht. OK – kann man eigentlich nicht Kommunikation nennen, funktioniert aber mit unserem Haus- und Wiesenwein prima. Wenn es denn mal Kommunikativer (nur ein Grad) zugeht, dann fragt Max, ob ich schon die neuste Ausgabe der Lust auf Genuss habe. Wenn nein, bekomme ich immer die Zeitschrift geschenkt. Schon klar, warum ich Thomas immer zu Max schicke, oder?

Aber es gibt nicht nur Weine. Natürlich auch Champagner, Sekt, Schnäpschen und manchmal kleine nette Sachen wie der Berliner Likör von Michelberger oder einen Wodka, hier direkt um die Ecke gebrannt. Auch kaufen wir dort immer meinen Tee von der Teekampagne.

Was ich sehr angenehm empfinde ist auch, dass die Weinhandlung auch das ganze ChiChi verzichtet. Also kein Weinproben wo alle mit wichtiger Kennermiene rumstehen und schlürfend ihr Wissen präsentieren. Ich gehe da rein, sage ich brauche z.B. einen Wein für einen Lachstatar mit Forellenschaum und Avocado – was nehmen wir?. Max überlegt dann kurz und empfiehlt zielsicher einen Wein, der das ölige des Tartars, das rauchige der Forelle und das cremige der Aroma der Avocado unterstützt. UND es passt immer. Da kann selbst Sven – der begnadete Hobbykoch und Weinkenner (sein Bruder ist Sommelier) nicht mehr meckern 🙂

Wer den Weg zu Max scheut, hier ein guter Online-Shop für Weine:


Wein online kaufen im Weinfreunde Shop

Max beliefert mit seinen alten Feuerwehrautos auch viele Restaurants der Umgebung und ist auch immer für einen guten Restauranttipp zu haben. So liebe ich es!

Die Köpenicker Weinhandlung Max Hoch ist zu finden;

Köpenicker Str. 8 10997 Berlin – Kreuzberg.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *